Killifische auf Malta

Forum für Anfänger und generelle Fragen zu Killifischen
Antworten
Hermann.Weiss

DKG-Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05 Dez 2016 13:01
Wohnort: Herrieden

Killifische auf Malta

Beitrag von Hermann.Weiss »

Hallo an Alle,

ich möchte dieses Jahr meinen Urlaub auf Malta verbringen.
Jetzt hätte ich dazu ein paar Fragen an die Spezialisten unter Euch.
Welche Killi Arten gibt es auf Malta?
Kann man die evtl. fangen und nach Deutschland importieren?
Mich würde es sehr reizen selbst gefangene Fische im Aquarium zu haben.
Trotzdem möchte ich natürlich auf keinen Fall eine gefährdete Fischart aus der Natur entnehmen und auch nicht gegen Gesetze verstoßen.
Gibt es da jemand der was dazu schreiben könnte?

Gruß Hermann Weiß
Heiko Kärst

DKG-Mitglied
Beiträge: 970
Registriert: 01 Jul 2005 17:32
Wohnort: Gaggenau

Re: Killifische auf Malta

Beitrag von Heiko Kärst »

Hallo Hermann,

auf Malta gibt es nur eine Killi-Art: Aphanius fasciatus. Soweit ich informiert bin ist sie dort auch nicht "Hans Dampf" in allen Tümpeln, sofern es welche gibt.
Bin gerade schnell mal per GoogleMaps drüber geflogen und konnte auf die Schnelle keine geeigneten Habitate entdecken. Es soll sie früher mal im s.g. Zamitts Chanal gegeben haben. Dann gibt es noch ein Naturschutzgebiet, in dem A. fasciatus vorkommen soll. Naturschutzgebiet heißt aber auch, dass du Dich dort mit einem Netz nicht sehen lassen solltest. Darüber hinaus unterleigt A. fasciatus dem dt. Naturschutzrecht, insbesondere Meerespopulationen sind dort genannt, die Du auf Malta vielleicht finden könntest.
Aber, mal Hand aufs Herz: Aphanius fasciatus ist aufgrund seiner Salzbedürftigkeit, insbesondere dann, wenn sie aus meernahen Biotopen stammen, nicht unbedingt eine Art, die sich als "Urlaubsmitbringsel" eignet. Daher ist meine Empfehlung, fahre hin genieße die Natur und mach ein paar schöne Fotos. Wenn Du A. fasciatus entdecken solltest, sind diese Fische aufgrund ihrer gelben Flossen wunderschöne Objekte, die man in ihrer natürlichen Umgebung oft sehr schön beobachten kann.
Kommst Du nach Diedersdorf? Wenn ja, können wir da gerne mal einen kleinen Schwatz machen.
Mehr Informationen über den Schutzstatus, Vorkommen und Haltungsbedingungen zur Eurasischen Killis findest Du im gleichnamigen Supplementheft.

Gruß,
Heiko
Hermann.Weiss

DKG-Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 05 Dez 2016 13:01
Wohnort: Herrieden

Re: Killifische auf Malta

Beitrag von Hermann.Weiss »

Hallo Heiko,
danke für die nette Antwort.
Das hatte ich schon befürchtet, dass es nicht ganz so einfach wird Fische mit zunehmen.
Natur genießen und fotografieren, werde ich auf jeden Fall machen.
Diedersdorf liegt für mich nicht gerade um die Ecke, bin aus Mittelfranken.
Mal sehen ob ich es schaffen werde zur Leistungsschau zu kommen.
Das mit dem Supplementheft ist auch ne gute Idee das werde ich mir bestellen.

Gruß Hermann
Heiko Kärst

DKG-Mitglied
Beiträge: 970
Registriert: 01 Jul 2005 17:32
Wohnort: Gaggenau

Re: Killifische auf Malta

Beitrag von Heiko Kärst »

Hallo Hermann,

was soll ich sagen? Ich wohne im Schwarzwald... 8) Aber Leistungsschau ist obligatorisch. :D

Gruß,
Heiko
notho2

DKG-Mitglied
Beiträge: 1299
Registriert: 28 Dez 2006 01:16
Wohnort: Augsburg

Re: Killifische auf Malta

Beitrag von notho2 »

Hallo Hermann,
Die Auflagen um Aphanius aus Malta auszuführen sind hoch, da sie einen hohen Schutz Status genießen. Es gab noch vor einigen Jahren 4 Populationen. Die in den bereits erwähnten Kanal konnte die letzten Jahre nicht mehr aufgefunden werden. Eine Population soll nicht mehr rein sein. Die in dem genannten Schutz Gebiet dürfen nicht entnommen werden. Es handelt sich eigentlich um ein Vgelschutzgebiet das umzäunt ist. Dort gibt es eine Beobachtungshütte. Man kann es besuchen und ist mit dem Bus gut erreichbar. Hat aber nicht alle Tage geöffnet, also vorher erkundigen.
Es soll eine Zuchtstation für die Populationen auf Malta geben.

https://www.killifische-bs.de/t2265f7-A ... MALTA.html
Antworten