Suche Pachypanchax

Epiplatys, Aplocheilus, Pachypanchax
Antworten
Florian93
Beiträge: 3
Registriert: 27 Jul 2022 16:59

Suche Pachypanchax

Beitrag von Florian93 »

Hallo zusammen,

Da ich heir neu bin ersteinmal kurz zu mir :)
Mein name ist Florian, ich bin auf dem Papier 29 Jahre alt und komme aus dem Großraum Hannover.
Eigentlich bin ich kein Aquarianer aber ich bin aktuell dabei ein Großes Aqua-Terrarium mit Innenmaßen von 160x90x180 zu bauen.
Hier mal ein Foto vom Terrarium Bild
und Hier noch ein 3D Modell :) Bild

Das Terrarium wird (nach fertigstellung) von Madagascar Taggeckos bewohnt und wird über einen großen wasserteil verfügen den ich gerne mit
ebenfalls aus madagaskar stammenden Fischen bestücken würde.
Dabei sind Pachypanchax für mich die erste wahl, insofern das platztechnisch funktioniert, und ich überhaupt an Tiere komme, das erweist sich bisher als eher schwierig.
Der Wasserstand wird ungefähr 15cm betragen, das Wasservolumen wird in etwa 30-60 liter betragen (je nach steinen, ästen,Sand, Flachwasserzonen etc.) , dazu kommt dann noch ein technikbecken in der linken schublade mit den maßen 68x28x28 mit nochmals etwa 30 Litern Wasser.
Insgesamt werden somit etwa 60-90 Liter wasser im System zirkuliert.
Alternativ, oder erweiternd zu den Pachypanchax würde ich auch gerne Ninjagarnelen halten, aber auch hier erweist sich die beschaffung als schwierig.

Ich hoffe hier
A. Tips zu haltung zu erhalten, und sollte das "becken" zu klein sein, bitte mir stupf ins gesicht sagen :wink: ich will ,dass es den tieren gut geht, nicht nur "geht so"
B. Jemanden zu finden der Pachypanchax Züchtet, sei es gezielt oder zufällig :D . Wichtig hierei ist mir nur ,dass es sich um eine der auf Madagaskar heimischen Arten handelt.

Ich habs nicht eilig, bis zur Fertigstellung werden noch ein paar Tage vergehen, aber umso früher ich anfange zu suchen umso mehr einfluss können eventuell verfügbare Tiere auf die verbleibende Planungn haben :)

Danke schonmal an Alle im Voraus

Flo
Marvin Kniep

DKG-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 20 Nov 2014 22:13
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Marvin Kniep »

Hallo Florian,

ich komme aus Braunschweig und habe einige Arten. 3 Stämme Pp.playfairii, Pp. omalonotus, Pp. sakaramyi und Pp. sp. Sofia. Hattest du neulich schon bei Youtube unter meinem Pp.omalonotus Video kommentiert?! Ein ähnliches Paludarium gibt es in Braunschweig, im Naturhistorischen Museum, am Land mit einem Gecko und im Wasser mit Pachypanchax. Vielleicht kann ich dir bei Gelegenheit mal ein Bild machen.
Zuletzt geändert von Marvin Kniep am 02 Sep 2022 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße
Marvin Kniep
DKG 1327
http://www.killifische-bs.de/
Marvin Kniep

DKG-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 20 Nov 2014 22:13
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Marvin Kniep »

Jedoch muss ich noch dazusagen, dass ich eben erst sah, dass du nur ein Wasservolumen von 30-60 l haben wirst. Das ist wie ich finde zu klein für Pachypanchax. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie in Becken unter 80 cm bzw. unter 100l nur sehr sehr langsam wachsen und zum Teil auch nach Jahren nicht die volle Endgröße erreicht haben. Ich habe meine Pachypanchax alle in Becken, größer als 100 l.
Freundliche Grüße
Marvin Kniep
DKG 1327
http://www.killifische-bs.de/
Florian93
Beiträge: 3
Registriert: 27 Jul 2022 16:59

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Florian93 »

Hallo Marvin,
erstmal danke :) japs das bei YT war ich ;)
Das Naturhistorische Museum habe ich bisher noch nicht besucht, aber Sonntag hab ich noch nichts vor, ich glaube da wird ein Besuch fällig :)
Braunschweig ist ein Katzensprung von hier, ich komme aus Hämelerwald.

Bezüglich der Beckengröße verstehe ich die Bedenken, darum bin ich ja unter anderem hier :)
Bei meinem Wasserteil komme ich auf ein Gesamtvolumen von wie gesagt 60 litern, abzüglich Bodengrund etc. aber das trifft auf "normale" Becken ja auch zu.
Hinzu kommt noch das Technikbecken, wobei das ja weniger mit dem Platz für den Fisch als mehr mit Puffer für Wasserwerte zu tun hat, daher lass ich das mal außen vor.
Als besonders würde ich sehen ,dass durch die Maße des Terrariums die Grundfläche des Wasserteils deutlich größer als die üblicher Aquarien ist.
Ein 112liter 80x35x40 Aquarium hat 2800cm² Grundfläche.
Der angestrebte Wasserteil hat hingegeben fast 4500cm², also gut das 1,5 fache.
Ja das Wasservolumen ist geringer, aber spielt hier eher das Volumen oder die nennen wir es mal "Weite" eine Rolle.
Vielleicht lieg ich auch falsch aber ich könnte mir vorstellen ,dass die Möglichkeit in der Breite längere Strecken schwimmen zu können den Fischen eher zu gute kommt als eine größere vertikale Wassersäule.
Du kennst die Fische, würdest du sagen , dass Pachys die gesamte Wassersäule ausgewogen und ausgiebig nutzen oder neigen die eher dazu sich z.B. an der Oberfläche aufzuhalten und sich mehr horinzontal zu bewegen?
Aus der Meerwasser Aquaristik kenne ich das auch mit Liter angaben für Fische, aber ein langes becken mit viel "Strecke am stück" bietet gerade vielschwimmern wie doktorfischen immer deutlich mehr als ein relativ hohes Becken mit kürzeren Kanten.

danke schonmal und nochmal ;)

Gruß
Flo
Marvin Kniep

DKG-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 20 Nov 2014 22:13
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Marvin Kniep »

Hallo Florian,

das Museum ist immer einen Besuch wert ;)
Also ich kann nur sagen, dass eigentlich alle Pachypanchax Arten relativ schwimmfreudig sind und auch nicht gerade klein bleiben, 6-10 cm, mit einem Durchmesser einer Zigarre sind meist schon drin, bei guter Fütterung und viel Platz :D. Allerdings sind ältere Exemplare auch nicht mehr so schwimmfreudig wie jüngere. Sie sind eigentlich in allen Wasserschichten unterwegs, aber meist im mittleren Bereich oder oberen Bereich.
Jedoch hast du da vollkommen Recht, dass eine größere Grundfläche besser ist, auch im Hinblick darauf dass die Männchen gerne mal etwas ruppig sind. Ich denke du kannst es nur probieren…. Ich würde an deiner Stelle probieren dem Landteil „unterschwimmbar“ zu bauen, damit würdest du einiges an Raum gewinnen, und dann vielleicht mit einem Männchen und zwei bis 3 Weibchen starten, mehr werden es mit Sicherheit von alleine. :)
Freundliche Grüße
Marvin Kniep
DKG 1327
http://www.killifische-bs.de/
Florian93
Beiträge: 3
Registriert: 27 Jul 2022 16:59

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Florian93 »

Der museumsbesuch ist am Wochenende leider aufgrund eines Waldbrands abgesagt worden... aber es bleibt auf der Liste :)


Den Landteil unterschwimmbar machen kann ich leider nicht, eventuell einen kleinen Teil davon, aber nicht den gesamten. dann bekomme ich entweder Probleme weil mir die Pflanzen aufgrund von zu wenig erde eingehen oder die größeren Pflanzen mir mit den Wurzeln die Wasser/land barriere zerschießen :D
Aber ich glaube dass das auch ohne unterschwimmbarkeit hinhauen wird.

Der Plan war/ist ein 1.2 besatz, das scheint dann ja zu passen :)

Jetzt bleibt ja "nur noch" das fertigstellen des Terrariums, und bei meinem aktuellen Zeitmanagement kann sich das ja nurnoch um Jahre handeln :oops:
Marvin Kniep

DKG-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 20 Nov 2014 22:13
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Marvin Kniep »

Hallo Florian,

keine Eile, du kannst dich ja melden, wenn du Fische brauchst… ;)
Freundliche Grüße
Marvin Kniep
DKG 1327
http://www.killifische-bs.de/
Charlie
Beiträge: 4
Registriert: 15 Sep 2022 17:18

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Charlie »

Hallo, Marvin Kniep!
Ich bin Charlie Roßmann, DKG 120, und suche auch Pachypanchax playfairii. Natürlich fürs Meterbecken
Gruß
Charlie
Marvin Kniep

DKG-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 20 Nov 2014 22:13
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Suche Pachypanchax

Beitrag von Marvin Kniep »

Hi,

dann schick mir am besten mal eine Pn.
Freundliche Grüße
Marvin Kniep
DKG 1327
http://www.killifische-bs.de/
Antworten