Neue Killis in meinen Becken

Aphyosemion, Archiaphyosemion, Callopanchax, Chromaphyosemion, Diapteron, Fundulopanchax, Scriptaphyosemion
Antworten
Chromi1204
Beiträge: 23
Registriert: 02 Jan 2021 09:00

Neue Killis in meinen Becken

Beitrag von Chromi1204 »

Moin geehrte Mitkillianer ,
Ich bin seit gestern um 2 Aphyosemion Arten reicher.
Und zwar handelt es sich um die Aphyosemion congicum CIR 2009 und die Aphyosemion ogoense Mongouango GHP 80-24. Beide Arten habe ich bei einem Killianer in der Nähe abgeholt und gestern Abend noch eingesetzt.

Von den ogoense habe ich 3/1 und diese sitzen in einem 54er mit 1/1 Apistogramma allpahuayo. Bis jetzt keine Beachtung der Gegenseite und die Killis stehen eher an der Oberfläche und die Apistos machen ihr Ding. Ich hoffe das ich die Tiere dann bald mal nachziehen kann, da ich ja nur ein Weibchen habe was ein gewisses Risiko ist.

Von den congicum hab ich eine gemischte Gruppe von 15 Toeren bekommen. Die Tiere sind auch unterschiedlich groß und ich würde so über den Daumen sagen , das ich 9/6 habe. Diese Toere sitzen alle in einem 25er mit Laub als Bodengrund. Außerdem ist noch ein Schwammfilter drin und zwei Wollmöppe hängen mit im Becken. Die Tiere sind aber richtig krass scheu , sobald ich Licht mit der Taschenlampe mache seh ich kein einziges Tier mehr. Die verstecken sich dann im Laub oder Wollmopp.
Dazu zu sagen ist , das dieses Becken keine Lampe hat und von drei Seiten mit schwarzer Folie angeklebt ist.
Kann mir jemand sagen der auch diese Tiere hat , wie sich das mit der Scheue verhält?
Legt sich das irgendwann oder sind das die ganze Zeit solche totalen Schisser?
Auch noch fragen wollte ich was die Tiere bei euch den so fressen?

Grüße Luis
Querkopf

DKG-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 11 Feb 2007 15:13
Wohnort: Bochum

Re: Neue Killis in meinen Becken

Beitrag von Querkopf »

Hallo Luis,

die congicum hatte ich mal. Bei mir waren sie eigentlich nie auffällig scheu, waren aber in einem dicht bepflanzten 54er-Becken, was den Tieren Sicherheit bot. Deine schwarze Folie ist da sicher nicht verkehrt. Gefressen haben die bei mir alles, was Aphyosemion so fressen. Mückenlarven, Wasserflöhe und ähnliches. Sowohl Lebend- als auch Frostfutter.

Viele Grüße
Jürgen
Antworten