Treffen der DKG Regionalgruppe München 05.11.2022

Forum für Regionale Beiträge wie z.B. Regionalgruppentreffen, regionale Tauschbörsen, Interessengemeinschaften, etc.
Antworten
notho2

DKG-Mitglied
Beiträge: 1249
Registriert: 28 Dez 2006 01:16
Wohnort: Augsburg

Treffen der DKG Regionalgruppe München 05.11.2022

Beitrag von notho2 »

DKG Regionalgruppe München
(Deutsche Killifisch Gemeinschaft)
Am 05. November 2022 findet das nächste Treffen statt.
Wir sehen von Frederic Schedel einen Vortrag in ein wenig bereistes und befischtes Gebiet im Wantipa am Lake Mweru.
Der Eintritt ist frei und wir freuen uns über Gäste und reichlich Mitglieder.
Im Bürgerhaus in Emmering bei Fürstenfeldbruck. Beginn 13.00 Uhr. Beginn des Vortrages um 14.00 Uhr.
Lake Mweru Frederic.jpg
Lake Mweru Frederic.jpg (101.26 KiB) 1891 mal betrachtet
notho2

DKG-Mitglied
Beiträge: 1249
Registriert: 28 Dez 2006 01:16
Wohnort: Augsburg

Re: Treffen der DKG Regionalgruppe München 05.11.2022

Beitrag von notho2 »

Am übernächsten Samstag ist es so weit und wir freuen uns beim letzten Treffen der RG München in diesem Jahr, zahlreiche Freunde und Gäste zu begrüßen.
bis dann
Steffen
notho2

DKG-Mitglied
Beiträge: 1249
Registriert: 28 Dez 2006 01:16
Wohnort: Augsburg

Re: Treffen der DKG Regionalgruppe München 05.11.2022

Beitrag von notho2 »

Heute fand das letzte Treffen in diesem Jahr statt. Mit 14 anwesenden Personen, war es das erfolgreichste des Jahres.
IMG_20221105_204255.png
IMG_20221105_204255.png (824.9 KiB) 68 mal betrachtet
Referent Dr. Frederic Schedel nahm uns mit auf eine wissenschaftliche Reise zu 4 Seen in zwei Ländern.
IMG_20221105_204154.png
IMG_20221105_204154.png (596.08 KiB) 68 mal betrachtet
Diese Exkursion hatte für Frederic den Sinn, vor allem DNA Material der Ichthyofauna von zwei bisher nicht erforschten Flusssystemen zu erhalten. Es zeigte sich das die Flusssysteme in Sambia, gegenüber den
untersuchten in Malawi, eine sehr hohe Differsität an Artenvielfalt und noch unbestimmten Species haben.

Es wurden auch Zuflüsse am Lake Tanganyika und Lake Malawi untersucht. Ein weiterer kleinerer See, Lake Mweru mit einer eigenständigen Vielfalt von Pseudocrenilabrus, wurde besucht. Das Watimba liegt abgelegen und beinhaltet noch einige Überraschungen.
G
IMG_20221105_204218.png
IMG_20221105_204218.png (815.73 KiB) 68 mal betrachtet
Der Vortrag erhielt langen Applaus und ist sehr gut angekommen, auch wenn die einzigen Killifische verschiedene Leuchtaugen waren.
Antworten