Neuer Aufguss - Viele Bauchrutscher

Fundulosoma, Nothobranchius, Pronothobranchius
Antworten
Yeronimo
Beiträge: 4
Registriert: 03 Aug 2022 18:27

Neuer Aufguss - Viele Bauchrutscher

Beitrag von Yeronimo »

Hallo alle Zusammen,

ich habe mir vor Kurzem einen Torfansatz mit ca. 40 Eiern von Nothobranchius rachovii bestellt und vor 3-4 Tagen angesetzt.
Ich habe ungefähr 30 Jungtiere, die geschlüpft sind. Mit der Rate war ich, für meinen ersten Versuch, sehr zufrieden.

Nun zu meiner Herausforderung: Unter den Tieren sind mindestens ein Drittel "Bauchrutscher" trotz einem niedrigen Wasserstand von unter 3 cm. Leider habe ich sie aber erst zu spät als solche erkannt. Kann ich diesen jetzt noch helfen mit Sauerstofftabletten o.ä. oder ist es dafür zu spät?

Danke euch und viele Grüße
Gerd
Hermann Joseph
2. Geschäftsführer, Webmaster

DKG-Mitglied
Beiträge: 4590
Registriert: 11 Mär 2007 11:22
Wohnort: 45481 Mülheim an der Ruhr

Re: Neuer Aufguss - Viele Bauchrutscher

Beitrag von Hermann Joseph »

Hallo,

es wurde mal berichtet, dass, wenn man die Bauchrutscher in eine flache Schale gibt, und diese schräg stellt, damit die Jungfische ins ganz flache Wasser schwimmen können, diese wieder normal schwimmen können. Hat bei mir aber nicht funktioniert. Die Schwimmblase wird auch nicht direkt mit Luft gefüllt, sondern über eine Drüse (weiß jetzt nicht, ob das die richtige Bezeichnung ist), die CO° aus dem Blut zieht und damit die Schwimmblase füllt.
Mag sein, dass das, in Einzelfällen, auch später noch nachgeholt werden kann, bei mir habe ich das noch nicht erlebt.
Wenn du hier im Forum mal nach Bauchrutscher suchst, wirst du sehen, dass da leider noch keiner eine eindeutige Erklärung dafür hat.

Eine Erklärung könnte sein, dass die Eier der annuellen Arten sich immer unterschiedlich entwickeln, weil ja nie klar ist, wann die nächste Regenperiode kommt.
Wenn dann Wasser da ist, gibt es sicherlich immer einige Embryos, die schon zu lange warten und welche, die eigentlich noch nicht ganz so weit sind. Wenn die dann trotzdem schlüpfen oder beim letzten Fall schlüpfen müssen, da bei steigendem Wasser der Sauerstoff für den Embryo immer weniger wird, gibt es Bauchrutscher.
Antworten