Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Aphyosemion, Archiaphyosemion, Callopanchax, Chromaphyosemion, Diapteron, Fundulopanchax, Scriptaphyosemion
Antworten
michalopanchax
Beiträge: 4
Registriert: 04 Sep 2021 16:54

Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von michalopanchax »

Hallo zusammen,

seit längerer Zeit pflege ich verschiedene Killifische, die ich auch schon erfolgreich vermehrt habe (z.B. Australe, Striatum).
Momentan habe ich ein Pärchen Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau angesetzt. Leider habe ich bisher noch keine Eier entnehmen bzw. entdecken können, was mich sehr wundert.
Im Becken (2,5 l, weiches, leicht saures Wasser, 19', Filterung über Minischwammfilter) befinden sich Torffasern und ein Laichmopp. Gefüttert wird sehr abwechslungsreich (insbesondere Lebend und "Soft-Artemia von Genzel).
Was mache ich falsch? Das Pärchen ist übrigens gut 7 Monate alt (mit einer meiner ersten Torfansätze).

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Michael
Armin_P

DKG-Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: 16 Jun 2014 21:25
Wohnort: Regensburg

Re: Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von Armin_P »

Servus Michael
19` = 19°C ???
Wenn ja wäre das mein erster Ansatzpunkt - ich würde da langsam in Stufen bis 24°C hochfahren und schauen was passiert.

Andere Möglichkeit - woher sind die Tiere? Züchter oder Zoohandel? Passierte schon ab und zu mal dass Weibchen vertauscht wurden. Kannst du Fotos machen?

Wie groß sind den eigentlich die Tiere schon? Einen geschlechtsreifen F. gardneri wirst du doch nicht tatsächlich in ein 2.5Liter Becken gesteckt haben?
cu Armin
DKG 771
michalopanchax
Beiträge: 4
Registriert: 04 Sep 2021 16:54

Re: Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von michalopanchax »

Hallo Armin,
ja, genau. Ok, die Temperatur ist ja ohne Probleme zu ändern. Probiere ich und steigere sie langsam.
Die Tiere stammen aus einem Torfansatz, habe ich seinerzeit (Mai 2021) erstmalig aufgegossen und großgezogen. Leider war das Ergebnis nicht ergiebig. Vier Larven im ersten Aufguss, eine weitere nach Trockenlegung. Letztere stellte sich dann tatsächlich als Weibchen heraus. Häufig wird von einem Geschlechterverhältnis 4:1 gesprochen. Passte in diesem Fall exakt.
Das Haltungsbecken ist natürlich kein 2,5 Literwürfel, sondern ein Sondermaß, gut 50l. Die Minibecken dienen mir nur zum kurzzeitigen Zuchtansatz (klappt bei meinen anderen Arten immer sehr gut), bzw. als Aufzucht- oder Quarantänebecken.
Aktuell haben die Fische eine Größe von gut 4,5 cm.
Armin_P

DKG-Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: 16 Jun 2014 21:25
Wohnort: Regensburg

Re: Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von Armin_P »

Ich gehe davon aus, dass sie mit steigender Temperatur lebendiger werden und dann ist auch bei einem Kurzansatz diese Schüssel schon sehr klein. Ein gardneri kann schon mal etwas ruppig zu den Ladies werden.
cu Armin
DKG 771
michalopanchax
Beiträge: 4
Registriert: 04 Sep 2021 16:54

Re: Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von michalopanchax »

So, größeres Zuchtaquarium aufgebaut, kleine Heizung mit dazu. Temperatur langsam erhöhen. Mal sehen, ob es klappt. Ein Laichansatz ist auf jeden Fall zu erkennen.
Gruß und rutscht gut!
michalopanchax
Beiträge: 4
Registriert: 04 Sep 2021 16:54

Re: Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von michalopanchax »

Kurzes Update: mit Erhöhung der Temperatur und guter Fütterung hat es geklappt. Vielen Dank für den Tipp!
Interessant ist, dass die meisten Eier im Torf abgelegt werden, nur wenige im Laichmopp.
Armin_P

DKG-Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: 16 Jun 2014 21:25
Wohnort: Regensburg

Re: Fundulopanchax Nigerianus Jos Plateau

Beitrag von Armin_P »

Das hätte ich auch so vermutet. Fundulopanchax sind doch eher Bodenorientiert. Überrascht war ich allerdings das z.B. A. wachtersi dieses Verhalten bei mir auch zeigt. Ich nehme da nur noch schwimmerlose Mop
cu Armin
DKG 771
Antworten